Jeannine Pilloud unterstützt ch-direct ab 1. November in der Geschäftsführung

ch-direct wird per 1. November 2018 durch eine Co-Geschäftsführung geleitet. Der bisherige CEO ad interim, Markus Thut, sowie die Präsidentin des Strategischen Ausschusses Direkter Verkehr (StAD), Jeannine Pilloud, übernehmen diese Rollen. Der Findungsprozess für die Führung der neuen, gemeinsamen Geschäftsstelle von Direktem Verkehr und Verbünde soll im Hinblick auf die Etablierung der Governance 2020 neu lanciert werden.

ch-direct.org erscheint in neuem Kleid

Am 1. Oktober ist die neue Website der nationalen Tariforganisation ch-direct online gegangen. Das Grunddesign ist an das neue Layout der Publikationen angepasst. Inhaltlich bleibt der Fokus auf den drei Kernbereichen der Organisation: Tarife und Vorschriften, Branchenstandards sowie Einnahmen- und Kostenverteilung.

Der öV Schweiz hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

Der öffentliche Verkehr der Schweiz bietet im europäischen Vergleich eine ausgezeichnete Qualität: Die Schweiz punktet vor allem mit einer hohen Netz- und Angebotsdichte und einer herausragenden Pünktlichkeit. Die Preise des öffentlichen Verkehrs liegen im europäischen Mittelfeld. Während die Abonnemente sehr vorteilhafte Preise haben, sind insbesondere Einzelfahrten in der Schweiz vergleichsweise teuer. Die Branche arbeitet daran, das Preisleistungsverhältnis im öV weiter zu verbessern.

Support

Ihre Supportanfrage

Schulungen

ch-direct bietet, teilweise in Zusammenarbeit mit einzelnen Transportunternehmen, regelmässig interne Schulungen und Weiterbildungen an. Sie richten sich in erster Linie an Mitarbeitende von Transportunternehmen, Behörden und öV-nahen Betrieben. Die Einführungsschulung in den Direkten Verkehr (DV) bietet einen generellen Überblick über die Branche, ihre Organisation und Besonderheiten. Die Schulungen Verteilschlüssel tauchen tiefer ein in die Komplexitäten der Einnahmenverteilung im DV. Daneben gibt es immer wieder ad-hoc Schulungen zu aktuellen Themen, wie beispielsweise Bereichen der NOVA-Plattform oder dem FVP-Bestellsystem.



Schulung Einführung in den Direkten Verkehr

Wie werden die Einnahmen des Generalabonnements auf die Transportunternehmen verteilt? Warum gibt es so viele Tarife? Was verbirgt sich hinter den Abkürzungen NOVA, ZPS, Ue510 und V512? Und warum ist mein Chef eigentlich dauernd an Sitzungen? Sie arbeiten seit kurzem bei einem Transportunternehmen und haben sich solche oder ähnliche Fragen auch schon gestellt? Keine Panik! Wir lichten für Sie den Tarifdschungel und erläutern das Mysterium des GA-Verteilschlüssels.

Nächster Termin: 22. November, nachmittags, Bern

Mehr erfahren Zur Anmeldung



Schulung Verteilschlüssel GA und Halbtax

Welche Hauptmethoden gibt es zur Einnahmenverteilung der Pauschalfahrausweise? Wie werden die Einnahmen des GA, der Tageskarte und der weiteren Pauschalfahrausweise auf die Transportunternehmen verteilt? Wie funktioniert die Ausfallanmeldung beim Halbtax? Welche Möglichkeiten haben Transportunternehmen, um auf die Verteilung Einfluss zu nehmen? Welche Hilfsmittel stehen zur Verfügung? Und wer sind Ihre Ansprechpartner für Verteilschlüsselfragen? Diese und weitere Fragen werden an diesem spannenden Kurs geklärt. Der Kurs eignet sich für Mitarbeitende von Transportunternehmen, Verbünden und Behörden.

Mehr erfahren Zur Anmeldung


Schulung Tarifnetz auf NOVA

Mit der Umstellung auf NOVA hängen die preisrelevanten Tarifierungsinformationen neu stark von den Fahrplandaten ab. Da diese Neuerung Änderungen im operativen Geschäft für die Transportunternehmen mit sich bringt, hat das Projekt ZPS mit ch-direct mehrere Schulungen dazu durchgeführt.

Mehr erfahren