Jeannine Pilloud unterstützt ch-direct ab 1. November in der Geschäftsführung

ch-direct wird per 1. November 2018 durch eine Co-Geschäftsführung geleitet. Der bisherige CEO ad interim, Markus Thut, sowie die Präsidentin des Strategischen Ausschusses Direkter Verkehr (StAD), Jeannine Pilloud, übernehmen diese Rollen. Der Findungsprozess für die Führung der neuen, gemeinsamen Geschäftsstelle von Direktem Verkehr und Verbünde soll im Hinblick auf die Etablierung der Governance 2020 neu lanciert werden.

ch-direct.org erscheint in neuem Kleid

Am 1. Oktober ist die neue Website der nationalen Tariforganisation ch-direct online gegangen. Das Grunddesign ist an das neue Layout der Publikationen angepasst. Inhaltlich bleibt der Fokus auf den drei Kernbereichen der Organisation: Tarife und Vorschriften, Branchenstandards sowie Einnahmen- und Kostenverteilung.

Der öV Schweiz hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

Der öffentliche Verkehr der Schweiz bietet im europäischen Vergleich eine ausgezeichnete Qualität: Die Schweiz punktet vor allem mit einer hohen Netz- und Angebotsdichte und einer herausragenden Pünktlichkeit. Die Preise des öffentlichen Verkehrs liegen im europäischen Mittelfeld. Während die Abonnemente sehr vorteilhafte Preise haben, sind insbesondere Einzelfahrten in der Schweiz vergleichsweise teuer. Die Branche arbeitet daran, das Preisleistungsverhältnis im öV weiter zu verbessern.

Support

Ihre Supportanfrage

Grundschulung Direkter Verkehr

Wie werden die Einnahmen des Generalabonnements auf die Transportunternehmen verteilt? Warum gibt es so viele Tarife? Was verbirgt sich hinter den Abkürzungen NOVA, ZPS, Ue510 und V512? Und warum ist mein Chef eigentlich dauernd an Sitzungen? Sie arbeiten seit kurzem bei einem Transportunternehmen und haben sich solche oder ähnliche Fragen auch schon gestellt? Keine Panik! Wir lichten für Sie den Tarifdschungel und erläutern das Mysterium des GA-Verteilschlüssels.


Der Direkte Verkehr ist ein weltweit einzigartiges System für einen kundenorientierten öffentlichen Verkehr. Damit dieses System funktionieren kann, ist es wichtig, dass alle Beteiligten sowohl ihre eigenen Rollen, Aufgaben und Kompetenzen – wie auch diejenigen der anderen Akteure kennen und wissen, welche Auswirkungen ihr Handeln auf das Gesamtsystem hat. Nur mit gut informierten Mitarbeitenden kann das öV-Gesamtsystem nachhaltig weiterentwickelt werden.

Flyer Einfühungsschulung

Aktuelle Termine

  • 22. November 2018, nachmittags, Bern

Hier gehts zur Anmeldung für die Schulung