Jeannine Pilloud unterstützt ch-direct ab 1. November in der Geschäftsführung

ch-direct wird per 1. November 2018 durch eine Co-Geschäftsführung geleitet. Der bisherige CEO ad interim, Markus Thut, sowie die Präsidentin des Strategischen Ausschusses Direkter Verkehr (StAD), Jeannine Pilloud, übernehmen diese Rollen. Der Findungsprozess für die Führung der neuen, gemeinsamen Geschäftsstelle von Direktem Verkehr und Verbünde soll im Hinblick auf die Etablierung der Governance 2020 neu lanciert werden.

8. Branchentagung «Schritte in die öV-Zukunft» – Melden Sie sich jetzt an!

Die Branchentagung «Schritte in die öV-Zukunft» von ch-direct findet am 23. November 2018 statt und steht dieses Jahr im Zeichen der Kundeninformation und des gemeinsamen Branchenprogramms «ÖV-Ticket 2020». Die Veranstaltung ist erstmals kostenlos. Anmelden können Sie sich ab sofort unter ch-direct.org/Tagungen.

ch-direct.org erscheint in neuem Kleid

Am 1. Oktober ist die neue Website der nationalen Tariforganisation ch-direct online gegangen. Das Grunddesign ist an das neue Layout der Publikationen angepasst. Inhaltlich bleibt der Fokus auf den drei Kernbereichen der Organisation: Tarife und Vorschriften, Branchenstandards sowie Einnahmen- und Kostenverteilung.

Der öV Schweiz hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

Der öffentliche Verkehr der Schweiz bietet im europäischen Vergleich eine ausgezeichnete Qualität: Die Schweiz punktet vor allem mit einer hohen Netz- und Angebotsdichte und einer herausragenden Pünktlichkeit. Die Preise des öffentlichen Verkehrs liegen im europäischen Mittelfeld. Während die Abonnemente sehr vorteilhafte Preise haben, sind insbesondere Einzelfahrten in der Schweiz vergleichsweise teuer. Die Branche arbeitet daran, das Preisleistungsverhältnis im öV weiter zu verbessern.

Support

Ihre Supportanfrage

SwissPass

Seit dem 1. August 2015 erhalten Kundinnen und Kunden ihr General- oder Halbtaxabonnement auf dem SwissPass. Seit der Lancierung werden die auf dem SwissPass referenzierten öV-Leistungen stetig ausgebaut. Neben vielen Verbundabonnementen sind u.a. auch der Velo-Pass, das Gleis 7, der Monatsklassenwechsel zum GA sowie das Ausflugs-Abo auf dem SwissPass erhältlich. Neben Zug, Bus und Schiff ermöglicht der SwissPass zudem die Nutzung von diversen Partnerdiensten, von Mobility Carsharing über Skiabonnemente bis zu PubliBike. Der öffentliche Verkehr der Schweiz vereinfacht damit den Zugang zu den Mobilitätsdienstleistungen weiter und entwickelt den SwissPass zum Schlüssel für Mobilität, Freizeit, Sportveranstaltungen und kulturelle Anlässe.


Der SwissPass ist eine Karte mit einem Chip und setzt auf die bewährte RFID-Technik, die in der Schweiz beispielsweise in Skigebieten bereits erfolgreich im Einsatz ist. Auf dem SwissPass aufgedruckt sind lediglich Foto, Name, Geburtsdatum und Grundkarten- sowie Kundennummer. Dadurch kann er als Trägermedium für Abonnemente und Tickets des öffentlichen Verkehrs aber auch für weitere Partnerdienste wie beispielsweise den Zutritt zu MobilityCarsharing oder für Skipässe genutzt werden.

Aus der Verbundswelt sind per 1. Oktober 2018 die Abonnemente folgender Tarifverbünde auf dem SwissPass erhältlich:


Mehr zum Thema


Die wichtigsten Fakten zum SwissPass
 

Allgemeine Geschäfts-
bedingungen SwissPass

Allgemeiner Tarifauszug SwissPass Mobile

DV-Branding SwissPass

 

Kontrollservice SwissPass und SwissPass Mobile